Kontakt
Zahnarzt, Oralchirurg Eschwege, Dr. Mayer, Dr. Ritzmann 05651 / 75 49 00
Praxis

Knochenaufbau

Eine Knochenaugmentation (Knochenaufbau) ist hin und wieder im Rahmen einer Implantation erforderlich, um ein ausreichendes Implantatlager zu schaffen. Dies kann beispielsweise erforderlich sein, wenn durch einen schon länger zurückliegenden Zahnverlust zum Abbau von Hart- und Weichgewebe gekommen ist oder das Knochenangebot im seitlichen Oberkiefer durch die anatomische Lage der Kieferhöhle naturgemäß gering ist.

Zum Aufbau kann körpereigenes Material verwendet werden. Oft wird auch natürliches bzw. synthetisches Knochenersatzmaterial, gegebenenfalls gemischt mit eigenem Knochen, genutzt. Unter Umständen kann der Knochenaufbau gleichzeitig mit dem Einfügen der Zahnimplantate durchgeführt werden. Ist eine größere Augmentation notwendig, wird zunächst abgewartet, bis sich der Knochen regeneriert hat.

Knochenaufbauverfahren im Überblick:

Weitere Informationen zum Knochenaufbau erhalten Sie in unserem Ratgeber Zähne.